Tag 1 – Bangkok

nach fast 24 stunden anreise und zunaechst verlorenen, dann aber wieder aufgetauchtem gepaeck sind wir gestern um 19 uhr angekommen. nach einer rasanten taxifahrt standen wir dann zwei stunden spaeter in einer kleinen, dunklen, nicht vertrauenswurdigen gasse, welche zu unserem hostel fuhren sollte. dies tat sie auch und wir wurden von einem netten thailander namens boi begruesst. er zeigte uns unser zimmer. es hat alles, was wir brauchen, eine matratze und zwei ventilatoren. das bad teilen wir uns mit den anderen gaesten. nach einem leckeren abendessen und bier fuer drei euro, fielen wir erschoepft ins bett.

den heutigen tag verbrachten wir mit sightseeing bzw. damit, uns von diversen freundlichen menschen abzocken zu lassen. auf unserem weg zur khaosan road sprach uns ein netter typ an, der uns von land und leuten, dem koenig etc berichtete und ganz nebenbei organisierte er ein tuk tuk, welches uns durch bangkok fahren sollte. wir liessen uns darauf ein und fuhren mit. jetzt wissen wir, dass wir das nicht noch mal machen. es war eine als tempeltour getarnte shoppingtour. wir konnten uns zwei buddahs angucken, danach folgten etliche schneider, schmuckhaendler und ein touristenburo. nachdem wir nirgends etwas kauften, wurde es unserem fahrer zu bloed und lies uns stehen, was wir nicht unbedingt schlimm fanden. erleichtert erkundeten wir den rest zu fuss, was um einiges entspannter war. jetzt liegen wir in unserem zimmer und haben versucht uns etwas von der hitze zu erholen, um gleich durch das viertel zu ziehen, an den kleinen strassenstaendchen etwas zu essen uund zu trinken und den voellig anderen, zunaechst gewoehnungsbeduerftigen, aber wunderschoenen flair der stadt zu geniessen.

viele gruesse,

felix und valerie

Dieser Beitrag wurde unter Südostasien, Thailand veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Tag 1 – Bangkok

  1. Martina Hemmersbach sagt:

    gehe gleich in die altstadt wünsche euch weiter viel spass

    gruß aus kölle

  2. kniffel sagt:

    also der Trick mit der Shopping-Tour ist auch genauso im Reiseführer beschrieben. Und generell schadet Zurückhaltung und ein wenig misstrauen nie bei den leuten.
    wie lange bleibt ih rnoch in Bangkok? Und wohin danach?

  3. kniffel sagt:

    der für thailand reicht ja auch vollkommen. oder der lohse. man muss nur die richtigen kapitel lesen :)

  4. an sagt:

    ach kinder… aja nachher ist man immer schlauer als vorher und man will ja auch nicht unfreundlich sein, ne. sollte man aber manchmal und einfach genau das machen, was man selber moechte. wenn der preis fuer ne fahrt zu niedrig scheint, dann steckt da meist auch sowas hinter, also lieber fragen, dann wollen die einen aber auch nirgendwohin mehr fahren. aber das findet ihr schon alles selber raus und solche kleinen fehler kosten zwar ein bisschen nerven aber nicht die welt, meist sogar weniger als ne kleine cola.
    kuesse nach bangkok

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.